Wie eine Schuluniform..

..trägt unser Großer täglich seine Sweatjacken.

Er ist ein Hitzköpfchen – buchstäblich und im übertragenem Sinn. Wenn sein Gehirn Betriebstemperatur erreicht hat – das ist bei meinem Drittklässler so gegen 8:15 Uhr – werden ihm lange Ärmel zu heiß. Darum habe ich beim Nähen von Kleidung für die Schule eine klare Vorgabe: Sweatjacken über T-Shirts solange bis die Außentemperatur unter den Gefrierpunkt sinkt.

Was habe ich geschwitzt beim Nähen der ersten Sweatjacken aka Westen. Der Reißverschluss war immer ein Endgegner für mich. Der erste kostete mich echt Überwindung!

Aber ich kann Euch sagen: man wächst mit seinen Aufgaben! Inzwischen – und gefühlte 15 Westen später – bin ich schon pingelig was den Reißverschluss betrifft. Anfangs zählte “Hauptsache schließt”, jetzt müssen auch die Kängurutaschen aufeinander treffen und die Nähte werden mit der Cover schön abgesteppt.

So wie bei der hübschen Nalu heute. Der Beerensweat hat es mir und meinen Buben ja besonders angetan. Er ist im richtigen Maße cool und niedlich! Dazu habe ich Khaki-Töne mit ein wenig Kupfer kombiniert. Besonders toll finde ich auch die Leder-Ösen-Dinger (- wie heißen die richtig?) und die geflochtene Kordel. Das Collegebündchen sorgt für das gewisse Extra und wer behauptet schon, dass Glitzer nichts für Jungs sei?!

Ich habe exakt diese Weste bereits zweimal genäht, denn auch unser Mini wollte die Grizzlys unbedingt für sich! Und ich geb es zu: im Partnerlook sind meine Buben zum Fressen!

Bleibt kreativ,

Tanja

Stoffe: Sweat , Collegebündchen und Kordeln von Jerseymutti

Schnitt: Nalu von Sara&Julez in 134

zu sehen bei: CreateInAustria, CreaDienstag, HOT, Dienstagsdinge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.