MiniMidiMami für Jerseymutti: Wenn die Kinder…

..ihren eigenen Geschmack entwickeln

Ich genieße es, meinen Jungs – ihres Zeichens acht und fünf Jahre alt – seit fast ihrer Geburt passgenaue Kleidung zu nähen. Ganz ohne Diktion von D*sney und Co, welche Maxerl “alle” grad gut finden (sollen). Die Kleidung war/ist meist bunter, bequemer und natürlich angepasster an die Figürchen der Herren.

Langsam wird es aber schwieriger, die Mama-Interessen mit den modischen Vorstellungen des Nachwuchses zu vereinbaren. Es kam schon vor, dass Kleidungsstücke mit Sätzen wie “….mhmmmm, duuuuuu, Mamaaaaaa, das lieb ich nicht sooooohoooo…” ganz unten vom T-Shirt Stapel gelandet sind. Und dort ein trauriges Dasein fristeten, bis ich mich durchgerungen habe, für ein fast brandneues Shirt einen neue/n BesitzerIn zu suchen. Wobei ich muss dazu sagen, dass unser Großer weniger kritisch ist, als unser DreiKäseHoch. Das Schulkind zieht an sich brav an, was ich ihm abends raus lege, der Kleine zieht sich seine Lieblingssachen aus den Schubladen. Aber wär es nicht fein, die Jungs hätten “nur” Lieblingssachen – besonders die mit Liebe und Herzblut selbst genähten?!

Deshalb habe ich mir fest vorgenommen, Stoffe im Vorfeld “absegnen” zu lassen. Oder noch besser die Jungs selbst aussuchen lassen!

 

 

Gesagt – getan. So fiel die Wahl auf Camouflage No1. Auch wenn ich die Farbwelt marine, indigio und himmelblau gern mag – das Tarnmuster dieses Stoffes ist mir eindeutig zu militärisch!

Aber wer kann schon den Hundeaugen seines Schulkindes widerstehen?! Ist es nicht wichtiger, dass er seine Kleidung gern trägt und sie ihm auch gefällt?

So kam eben der Camouflage-Baumwolljersey auf meinen Nähtisch.

Midi hat keinerlei Berührungspunkte mit dem Militär – sogar mein Mann war beim Zivildienst. Und trotzdem übt das Mysterium Heer eine Faszination aus. Ich vermute hier geht es um das Spiel “Gut gegen Böse” – nur wer ist denn der Böse? Wer der Gute?

 

 

Ich übe mich einfach in Gelassenheit und interpretiere in die Stoffwahl mal nicht zu viel hinein!

Ich schau mir jetzt nochmal die Bilder an – ich muss mich vielleicht an die “cooleren” Stoffe gewöhnen lernen.

Bleibt kreativ,

Tanja

 

Stoff: Baumwolljersey Camouflage No4, UniJersey Navy

Schnitt: Raglan Shirt Yael Unisex von Sara&Julez in 134

zu sehen bei: CreaDienstag, CreateInAustria ,  HandmadeOnTuesday

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.