Applizieren, was ist das?

Applizieren kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “hinzufügen”. Beim Nähen steht Applizieren für “etwas draufnähen”.

Ist das Applizieren ursprünglich hauptsächlich dazu verwendet worden, Löcher zu stopfen, wird es nach und nach immer mehr zum Kunstwerk, um Nähwerken noch das gewissen Etwas zu verleihen.

Üblicherweise wird beim Applizieren der Stoff, der auf das Nähwerk genäht werden soll, mit Hilfe eines Bügelvlies, zum Beispiel dem bekannten Vliesofix, auf den Hauptstoff “aufgeklebt”, um dann am Rand genäht zu werden.

Um ein besonders ordentliches Ergebnis zu erzielen empfiehlt es sich, ein “Stickvlies” unter das Hauptnähwerk zu legen. Dafür sind am gebräuchlichsten ein Stickvlies zum Ausreissen, oder ein auswaschbares. Beides findest du im Shop, in der Kategorie Zubehör.

Du willst es versuchen, bist aber noch völliger Anfänger?

Carosa hat sich für Jerseymutti die Mühe gemacht, für die erste Jerseymutti-Applikationsvorlage “Seepferdchen” eine kostenlose Anleitung zu verfassen, die du hier findest: freebook Seepferdchen-Applikation

Du willst deine Freude über deine Werke mit anderen Nähbegeisterten teilen? Wir würden uns freuen, wenn auch du Teil der Jerseymutti-Gruppe auf Facebook werden möchtest: Jerseymuttis – Nähen und Stoffe streicheln

Und nun viel Spaß bei deinem neuen Projekt!


Produkte rund um’s Applizieren

 

Freebooks von Jerseymutti in Zusammenarbeit mit Carosa

Direkter Download

Ab den Herbstmotiven gibt es eine Umstellung des Systems: die neuen freebooks könnt ihr euch hier direkt downloaden, das heißt, ihr müsst nicht den Umweg über den Shop gehen.

Kostenloser Einkauf

Ihr könnt diese Produkte KOSTENLOS “kaufen”.
Bitte achtet darauf, dass ihr am Ende “keinen Versand” auswählt. Vielen Dank!